Januar 24: Dividenden, Zinsen & mehr im MonatsrĂŒckblick

Januar 24: Dividenden, Zinsen & mehr im MonatsrĂŒckblick

Der erste Monat im neuen Jahr ist schon vorbei und wie ich in meinem Blogbeitrag zu meinen Zielen 2024 versprochen habe, starte ich endlich mit meinen monatlichen RĂŒckblicken. Du hast richtig gelesen: Es. Geht. Los!

FĂŒr mich persönlich verging der Januar unglaublich schnell und ich bin mir sicher, dass es im Februar genau so weitergeht. Es ist bereits einiges passiert und noch mehr steht vor der TĂŒr.

Doch genug der persönlichen Vorworte, starten wir mit den Fakten rund um mein Depot, die wunderschönen Dividenden, Zinsen, Cashback und vieles mehr.

Eine Sache wĂ€re da natĂŒrlich noch, der nötige Disclaimer:
Keine Anlageberatung oder Investitionsempfehlung. Ich berichte lediglich von meinen Erfahrungen und meinem vorgehen im vergangenen Monat.

Investitionen & Depotentwicklung

Ein fester Bestandteil meiner monatlichen Kontenbewegungen sind die automatischen SparplĂ€ne, die in ETF und Aktien investieren. Die ETF und einige Einzelaktien bespare ich bei der ING, den Großteil der Einzelaktien bei Trade Republic. Vor allem der Neo-Broker ĂŒberzeugt mit kostenlosen SparplĂ€nen und aktuell vier Prozent Zinsen auf das Guthaben*. Risikolos nehme ich diese Zinsen doch gerne mit, mehr dazu im nĂ€chsten Kapitel.

SparplÀne in Höhe von 605 Euro verteilten sich auf:

  • Vanguard FTSE All-World High Dividend Yield (ausschĂŒttend)
  • iShares Core MSCI World (thesaurierend)
  • iShares Core MSCI EM IMI (thesaurierend)
  • Amundi MSCI World Information Technology (thesaurierend)
  • J&J
  • P&G
  • McDonald’s
  • Coca-Cola
  • Pepsi
  • 3M
  • Microsoft
  • MĂŒnch. RĂŒckver.
  • SAP
  • LVMH
  • Blackrock
  • General Mills
  • Walmart
  • AbbVie
  • Bank of America
  • Realty Income
  • Texas Instruments
  • W.P. Carey
  • Philip Morris
  • Deere & Co
  • Church & Dwight
  • Broadcom
  • Novo Nordisk
  • Linde
  • Caterpillar
  • Main Street Capital
  • Simon Propertys
  • Gladstone Commercial
  • Unilever
  • Rio Tinto
  • Telekom
  • Allianz
  • Terna

Die thesaurierenden ETF sollen dabei den starken Kern bilden und meiner Altersvorsorge dienen. Allerdings finde ich den Cashflow bei Dividendentiteln einfach zu attraktiv und motivierend, weshalb meine Aktienauswahl diesbezĂŒglich recht breit gefĂ€chert ist 🙂

Mit den SparplĂ€nen aber nicht genug. Es kamen noch EinzelkĂ€ufe in Höhe von 361,93 Euro bei 3M und 264,20 Euro bei Sixt, womit ich auf ein Gesamtinvestment von 1.231,15 Euro im Januar komme. Besonders bei 3M bin ich weiterhin auf Lauerstellung und bin mir sicher, dass sich Kurs stabilisieren wird. Der RĂŒcksetzer am 23.01 war aber zu gut, um nicht nachzulegen.

Mein Depot entwickelte sich im Januar insgesamt positiv. Die zeitgewichtete Rendite, True Time-Weighted Rate of Return (TTWROR), lag bei plus 2,6 Prozent.

Dividenden, Tagesgeld-Zinsen & Cashback

So viel Spaß das Investieren auch macht, so viel mehr Spaß machen die RĂŒckflĂŒsse in Form von Dividenden, Zinsen und Cashback.

Trade Republic USP
Werbung

Auf meinem Konto gelandet sind Dividenden von:

  • Pepsi: 2,42 Euro
  • Walmart: 0,56 Euro
  • Cisco Systems: 1,22 Euro
  • Main Street Capital: 1,35 Euro
  • Mondelez: 2,64 Euro
  • Realty Income: 4,00 Euro
  • Gladstone Commercial: 1,71 Euro
  • Philip Morris: 6,14 Euro
  • WP Carey: 4,01 Euro

Ergibt in Summe 24,05 Euro an Dividende, die passiv auf meinem Verrechnungskonto eingetrudelt sind.

Bleib auf dem Laufenden!
👉 Folge mir auf Instagram
👉 Folge mir auf TikTok

Und was passiert mit diesem passiven Einkommen, das auf dem Verrechnungskonto landet? Genau, es wird weiter verzinst!

Ein Großteil der Dividende landet bei Trade Republic. Dort gibt es aktuell 4 Prozent auf das Guthaben bei einer monatlichen Zinsgutschrift. Der Zinseszinseffekt wirkt dadurch besonders stark 🙂 Gutgeschrieben wurden mir 3,22 Euro. Addiert mit den Dividenden sind das 27,27 Euro an rein passivem Einkommen.

Ich weiß, das sind noch relativ kleine Zahlen, aber vergleiche ist das mit den letzten zwei Jahren, so kann sich die Steigerung schon sehen lassen:

202220232024
Dividende0,81 Euro8,93 Euro24,05 Euro
Zinsen003,22 Euro
Entwicklung meiner Dividenden & Zinsen im Januar der letzten Jahre

2022 war dabei mein erstes richtiges Jahr an der Börse und die Dividenden waren mehr als ĂŒberschaubar. Innerhalb von zwei Jahren konnte ich also eine solide Steigerung realisieren und ein Ende ist natĂŒrlich noch nicht in Sicht. Ich freue mich schon darauf, in 5-6 Jahren auf diese Zahlen zurĂŒckzublicken 😀

P2P: Keine Investition, dafĂŒr kleine ZinsbetrĂ€ge

P2P-Kredite sind in Zeiten von hohen Leitzinsen wenige attraktiv, allerdings lasse ich diese Investitionsmöglichkeit nicht unbeachtet.

Ein bekannter Vertreter in diesem Bereich ist Bondora Go & Grow, wo ich aktuell effektiv 6,75 Prozent Zinsen per annum erhalte. Das Geld habe ich grĂ¶ĂŸtenteils entspart und bekomme entsprechend nur wenig Zinsen. Warum ein Risiko fĂŒr nur ein bisschen mehr Rendite eingehen, wenn es bei Trade Republic immer noch 4 Prozent gibt? Ändert sich die Zinslage, wird Bondora fĂŒr mich auch wieder attraktiver. Gerade einmal 18 Cent kamen an Buchwert zusammen, die ich weiter bei Bondora herumliegen lasse.

Aktuell probiere ich mit einem geringen Betrag noch Estatguru aus. Da lĂ€uft alles auf Autoinvest, wobei ich mich fĂŒr den ausgewogenen Plan entschieden habe. Hier sind deutlich attraktivere Zinsen möglich, was ein höheres Risiko zumindest in Teilen rechtfertigt. Im Januar kamen bei Estatguru, inklusive Bonus, 1,17 Euro an Buchwert zusammen. Sobald ich die 50 Euro-Grenze an Guthaben erreiche, wird dieser Betrag in einen neuen Kredit gesteckt. Wenn du möchtest, kannst du dir ĂŒber meinen Link ebenfalls einen Willkommensbonus sichern*. Sobald ich noch mehr Erfahrung mit dem Dienst habe, werde ich einen entsprechenden Testbericht veröffentlichen.

Blog: Neue & beliebteste Artikel

Ein MonatsrĂŒckblick bedeutet nicht nur die Betrachtung der eigenen Asset Allocation, sondern auch die Entwicklung dieses Blogs.

Ziel war es fĂŒr dieses Jahr, wesentlich mehr BlogbeitrĂ€ge zu liefern, ohne, dass die QualitĂ€t darunter leidet. So nehme ich mir immer noch genĂŒgend Zeit fĂŒr eine ausfĂŒhrliche Recherche und Teste bei Erfahrungsberichten die Dienste auch wirklich selbst.

Insgesamt sechs BeitrĂ€ge kamen im Januar neu auf “Der Nervus Rerum” hinzu und lassen die Gesamtanzahl auf nun 51 StĂŒck anwachsen. In den Artikel steckt wieder viel Arbeit und hoffentlich auch viel Lesenswertes fĂŒr dich. Sortiert nach dem Veröffentlichungsdatum (alt -> neu) erschien:

Eine solide Basis, um ins neue Jahr zu starten, oder?

NatĂŒrlich möchte ich dir auch nicht die Top-BlogbeitrĂ€ge aus dem Januar vorenthalten. Die Nummer 1 hĂ€lt sich bereits seit mehreren Wochen ganz oben und wird so schnell auch nicht vom Thron verschwinden. Das zeigt mir, dass eine ehrliche und tiefgreifende Recherche genau das ist, was sich der Leser wĂŒnscht.

Die Top 10 im vergangenen Monat setzt sich wie folgt zusammen:

  1. Ist Honeygain seriös? Das solltest du wissen!
  2. Erfahrungen mit Content.de (als Texter) + Guide
  3. Appinio: Mobil Geld verdienen – Meine Erfahrung
  4. Social Media: Sind Affiliate Links auf Facebook, Instagram, TikTok erlaubt?
  5. Vivid Money: Erfahrungen, Finanzierung, Cashback (Guide) [+ UPDATE]
  6. Finanzguru im Test: Erfahrungen, Sicherheit, Kosten
  7. Praslin (Seychellen): Die besten StrĂ€nde, Überfahrt, Hotel, Mietwagen & AusflĂŒge (Erfahrungen & Reisebericht)
  8. Trade Republic Karte: Cashback-Kreditkarte beantragen & alles Wichtige [Guide]
  9. Ziele 2024: Depot, Blog, Einkommensquellen
  10. Malediven: Meeru Island Resort & Spa – Erfahrungen (Reisebericht)

Dass zwei Artikel in den Top 10 erst im selben Monat erschienen sind, finde ich extrem spannend. Normalerweise dauert es einige Wochen, bis Google die Artikel richtig wahrnimmt und vermehrt an Suchende ausspielt. Bei der Debitkarte von Trade Republic war wahrscheinlich der Hype sehr groß und entsprechend auch das Suchvolumen. Meine persönlichen Ziele fĂŒr 2024 wurden wahrscheinlich von vielen Lesern aufgerufen, die gerne mehrere Artikel auf dem Blog lesen und erst im zweiten oder dritten Schritt auf den Beitrag stoßen. Mich freut es allemal 🙂

Auch die beiden UrlaubsbeitrĂ€ge ĂŒber Praslin und die Malediven in den Top 10 haben mich sehr gefreut. Ich weiß, hier geht es vornehmlich um Finanzen und wie du online Geld verdienen kannst, aber eine schlaue Budgetverwaltung beinhaltet nun eben auch Urlaube und die damit verbundenen (und unbezahlbaren) Erinnerungen.

Buch des Monats Januar

Da dies mein erster RĂŒckblick ist, möchte ist dir auch gerne ein besonders Buch empfehlen, das ich wĂ€hrend meines Maledivenurlaubs gelesen und auch direkt umgesetzt habe: “Die 1%-Methode – Minimale VerĂ€nderung, maximale Wirkung*” war Teil meiner 2023 BĂŒcherleseliste und ist in meinen Augen eine absolute Empfehlung fĂŒr jeden. Egal, ob du gerne etwas mit Finanzen machst oder nicht, du nimmst sicherlich etwas Hilfreiches mit.

Die 1 %-Methode auf dem Amazon Kindle am Strand auf Meeru Island
Die 1 %-Methode auf dem Amazon Kindle am Strand auf Meeru Island

Das Buch von James Clear konzentriert sich darauf, wie du kleine, kontinuierliche Verbesserungen in deinem Leben umsetzt. Und das mit minimalen Einsatz. Clear greift dabei auf reale Beispiele und wissenschaftliche Erkenntnisse zurĂŒck, um die Methode zu erklĂ€ren.

Mir hat es im letzten Jahr geholfen, mehr Sport zu machen. Sobald ich diesbezĂŒglich etwas ins Schludern gerate, besinne ich mich einfach auf die 1 Prozent-Methode zurĂŒck und es lĂ€uft wieder besser.

Fazit & Ausblick

Nachdem es im letzten Jahr viel zu planen und erleben gab, geht es in diesem Jahr nahtlos weiter. Erst vor wenigen Tagen kam ich von einem Kurztrip nach Hamburg zurĂŒck und wenn alles passt, steht bereits im MĂ€rz die nĂ€chste große Reise an. Ganz zu schweigen von großen VerĂ€nderungen im Sommer.

Um das alles entsprechend festzuhalten, habe ich mir nicht nur eine neue Kamera inkl. Objektiv gegönnt, sondern fĂŒhre auch seit diesem Jahr Tagebuch, genauer gesagt ein Five-Year Memory Journal*. Pro Tag verfasse ich nur wenige Worte und auf jeder Seite wird der gleiche Tag der nĂ€chsten fĂŒnf Jahre festgehalten. So habe ich spĂ€ter direkt auf einen Blick, was ich alles erleben durfte. Handschriftlich Erinnerungen festzuhalten kann ich nur empfehlen und der erste Monat lief bisher sehr gut.

Zum Abschluss interessiert mich natĂŒrlich noch, wie dein Jahr bisher verlief? Bist du zufrieden mit dem Januar und verging er fĂŒr dich auch so schnell oder hat er sich eher gezogen? Verrate es mir gerne in den Kommentaren 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert