Praslin (Seychellen): Die besten Strände, Überfahrt, Hotel, Mietwagen & Ausflüge (Erfahrungen & Reisebericht)

Praslin (Seychellen): Die besten Strände, Überfahrt, Hotel, Mietwagen & Ausflüge (Erfahrungen & Reisebericht)

Im dritten Teil meiner kleinen Beitragsreihe zu meinem Urlaub auf den Seychellen geht es auf die wunderschöne Insel Praslin. Ich möchte dir unsere Erfahrungen mit dem Acajou Beach Resort, den schönsten Stränden und der Autovermietung auf Praslin berichten. Natürlich dürfen Tipps zu Aktivitäten, Wanderungen und dem berühmten Vallée de Mai (Coco de Mer) nicht fehlen. Auch zwei Tagesausflüge auf La Digue und Curieuse dürfen nicht fehlen.

Auf die beiden Tagesausflüge gehe ich jedoch in einem gesonderten Beitrag ein, um diesen Post nicht zu sehr in die Länge zu ziehen 🙂

Planst du selbst einen Urlaub auf die Seychellen und insbesondere Praslin oder möchtest einfach einen ersten Eindruck bekommen, dann bist du hier genau richtig. Ich berichte dir aus erster Hand, was wir geplant und erlebt haben.

Was dir Praslin bietet

Praslin ist die zweitgrößte Insel im Archipel der Seychellen und, ebenso wie Mahé, für die atemberaubend schönen Strände und tropischen Dschungel bekannt.

Praslin bietet einige der schönsten Strände der Welt, wie Anse Lazio und Anse Georgette, wo weicher weißer Sand auf kristallklares Wasser trifft. Diese idyllischen Küsten bieten Gelegenheiten zum Sonnenbaden, Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen und machen Praslin zum Paradies für Wassersportbegeisterte. Uns persönlich haben die Strände besser gefallen als Mahé.

Eine weitere, überaus beliebte, Attraktionen auf Praslin ist das Vallée de Mai, ein UNESCO-Weltkulturerbe und urtümlicher Wald, der oft als “Garten Eden” bezeichnet wird. Hier können Besucher entlang alter Pfade unter imposanten Coco-de-Mer-Palmen spazieren, die zu den größten Nüssen der Welt gehören. Und ja, die Coco-de-Mer sind wirklich groß!

Vom Luxusresort bis hin zum Self Catering-Apartment findest du so gut wie alle Unterkunftsmöglichkeiten auf der Insel. Für welche Seite und Hotel wir uns entschieden haben, verrate ich dir im weiteren Verlauf des Artikels.

Wohin auf Praslin – Welche Seite & wo ist es am schönsten?

Welche Seite auf Praslin ist eigentlich am besten und wo ist es am schönsten? Diese Frage war erneut ausschlaggebend für unsere Hotelsuche, da wir gerne einen traumhaften Strand direkt vor unserem Zimmer haben wollten. Weniger ausschlaggebend war in diesem Fall die Frage nach anderen Aktivitäten, da Praslin insgesamt doch wesentlich kompakter als Mahé ist. Du bist hier also überall schnell hingekommen.

Welche Seite am schönsten auf Praslin ist, hängt natürlich von deinen Präferenzen ab.

Gehen wir also einmal alle Möglichkeiten durch und beginnen mit unserem Favoriten.

Trade Republic USP
Werbung

Karte von Praslin (Seychellen) via openstreetmap.org
Karte von Praslin (Seychellen) via openstreetmap.org

Anse Volbert (Cote D’Or Beach) liegt im Nord-Osten und beheimatet unter anderem das Acajou Beach Resort. Der Strand ist bei Touristen überaus beliebt, gleichzeitig aber auch nicht überlaufen. Das liegt daran, dass der Strand sehr lang ist. So konnten wir bspw. von unserem Hotel aus bequem am Wasser zur nächsten Einkaufsmöglichkeit spazieren. Weiter nord-westlich befinden sich der Anse Lazio, der unser absoluter Favorit war! Da der Norden insgesamt beliebter ist, können hier die Hotelpreise auch etwas teurer sein.

Der Osten ist weniger touristisch und dadurch ruhiger, allerdings sind die Strände nicht so schön und teilweise nicht optimal zum Baden. Da sich der Hafen an der Ostseite befindet, schränkt das ein wenig das Gefühl der Idylle ein.

Ähnlich wie der Osten ist auch der Süden ruhiger und weniger touristisch. Allerdings sammeln sich hier, je nach Jahreszeit, jede Menge Algen / Seegras am Strand, was natürlich für dich als Urlauber ärgerlich ist. Zusätzlich gibt es an manchen Stränden ziemlich hohe Wellen und kaum Schattenplätze.

Bleibt noch der Westen übrig. Im Nord-Westen befindet sich der Pointe Millers – Anse Georgette, der neben dem Anse Lazio zu den schönsten Stränden gehört. Wie mittlerweile wahrscheinlich rausliest, ist der obere Teil der Inseln mit wunderschöner Landschaft gesegnet.

Was die Strände betrifft, so sind der obere Teil der Insel sowie der Cote D’Or Beach, an dem sich unser Hotel befand, meine Favoriten.

Acajou Beach Resort – Unsere Hotel-Empfehlung am Anse Volbert

Wenn wir schon bei Empfehlungen sind, möchte ich dir natürlich auch unser Hotel, das Acajou Beach Resort, am Anse Volbert (Cote D’Or Beach) vorstellen, das uns für den zweiten Teil unserer Seychellen-Reise beherbergt hat.

Acajou Beach Resort Blick aus dem Zimmer
Blick aus dem Zimmer in Richtung Meer

Im Gegensatz zu unserem ersten Hotel auf Mahé war das Acajou Beach Resort wesentlich kompakter und einfacher gehalten. Der Service im Hotel war super und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr zuvorkommend und hilfsbereit. Wobei die Mitarbeiter tatsächlich einen Hauch engagierter und freundlicher waren. Das Essen (wir hatten erneut Halbpension) war abwechslungsreich und überaus lecker. Morgens gab es individuell und frisch zubereitete Eierspeisen und abends ein wechselndes Motto-Buffet. Bier war hier übrigens ähnlich teuer wie auf Mahé, wobei das frisch gezapfte Heineken vergleichsweise fair bepreist war. Im Vergleich zu deutschen Preis natürlich immer noch deutlich zu teuer 😉

Unser Zimmer war für unsere Bedürfnisse vollkommen ausreichend. Allgemein würde ich an deiner Stelle nicht allzu viel Geld für das Zimmer ausgeben, da du (im besten Fall) ohnehin nur an den schönen Stränden entspannst oder die Insel erkundest. Leider war das Zimmer etwas hellhörig. Das Getrampel (und Möbelgerücke eines Nachts?!) also deutlich hörbar. Auch einen Luftentfeuchter haben wir nach unserem ersten Hotel schmerzlich vermisst, der war auf Mahé einfach Gold wert.

Acajou Beach Resort Zimmer - Hotel auf Praslin
Das Zimmer im Acajou Beach Resort

Der letzte Punkt zum Nörgeln war das WLAN. Gerade zur Abendstunde, wenn alle Gäste auf ihren Zimmer waren und Zeit hatten, war es für 1-2 Stunden unerträglich lahm. Außerdem hätte ich mir beim Check-Out gerne eine Übergangslösung für das WLAN gewünscht. Meldest du dich nämlich an der Rezeption am Abreisetag ab, so wird auch deine Verbindung gekappt. Kein Internet für die Wartezeit, die je nach Abflug, mehrere Stunden betragen kann. Ist natürlich verkraftbar, lässt sich aber sicherlich schöner lösen.

Genug der Meckerei, schließlich befinden wir uns auf einer traumhaften Insel und das Acajou Beach Resort hat es nicht verdient, in einem schlechten Licht dargestellt zu werden.

Die komplette Anlage inkl. Pool und angrenzenden Strand war nämlich super schön und entsprach unseren Erwartungen. Der Strand gefiel uns deutlich besser als auf Mahé. Wer hätte anfangs gedacht, dass sich die atemberaubenden Strände in ihrer Schönheit immer weiter steigern können? 😀

Acajou Beach Resort Sonnenterrasse, Pool, Meer
Sonnenterrasse, Pool (etwas verdeckt), Strand und Meer

Die Lage des Hotels ist ebenfalls gut. Zu Fuß kommst du schnell in das nächste kleine Dörfchen und kannst dich dort im Shop mit Snacks und Getränken eindecken. Mit dem Auto kommst du gut an alle wichtigen Punkte. Da Praslin verhältnismäßig klein ist, ist das schnelle Vorankommen aber von fast überall aus möglich.

Praslin mit dem Auto, Bus oder Fahrrad? Das empfehle ich dir

Auf Praslin kannst du dich auf verschiedene Arten fortbewegen: Auto, Bus oder das Fahrrad. Dabei kommen die verschiedenen Verkehrsmittel mit ihren individuellen Vor- und Nachteilen daher, die ich dir in diesem Kapitel gegenüberstelle.

Warum wir das Auto favorisieren

Für die alleinige Fahrradnutzung ist uns die Insel persönlich noch zu groß (anders als La Digue, wo lediglich Fahrräder erlaubt sind), weshalb das Fahrrad direkt von uns ausgeschlossen wird. Zusätzlich ist die Insel stellenweise auch steil, was für Hobbycyclisten vielleicht schön ist, für die meisten Entspannungsurlauber aber eine reine Tortur.

Bleibt noch die Wahl zwischen Bus und Auto. Für das Busfahren benötigst du mittlerweile eine aufladbare Guthabenkarte. Diese ist auf Praslin an zwei Stellen erhältlich, u.a. beim KK Thimuralai Supermarket (siehe Google Maps) in der Nähe unseres Hotels. Wir also über den Strand gemütlich dorthin spaziert, nur um zu erfahren, dass der Supermarkt die Karten nicht mehr verkauft.

“Wir verkaufen die aktuell nicht. Vielleicht nächste Woche wieder. Vielleicht auch erst die darauffolgende Woche.” – Prima!

KK Thimuralai Supermarket am Anse Volbert (Praslin)
Links ist der Supermarkt zu erkennen

Die andere Abgabestelle ist laut Supermarkt-Betreiber übrigens auf der anderen Seite der Insel, also ebenfalls ein Reinfall. Uns wurde der Tipp gegeben, doch mal an der Rezeption unseres Hotels nachzufragen. Dort gibt es dann Tageskarten zu erwerben.

Also wieder zurück und an unserer Rezeption nach den Tageskarten gefragt. Diese waren sichtlich irritiert, dass wir bei ihnen Karten kaufen wollten und rieten uns davon ab. Im Vergleich zu den aufladbaren Karten sei nämlich der Preis zu hoch. Super ehrlich und freundlich von den Mitarbeiterinnen.

Die 4er-Tageskarte hätte pro Person umgerechnet ca. 10 Euro gekostet. Kein allzu hoher Betrag, jedoch wollten wir lediglich 1-2 Tage mit dem Bus fahren.

Bleibt also nur noch das Auto. Genau darauf haben wir gesetzt und würden es immer wieder machen. Wir waren super flexibel, konnten bis ans Ende jeder Straße fahren und haben jede Menge Zeit und Nerven gespart. Ebenso war die Mitnahme von Rucksäcken und weiterem Gepäck kein Problem. Natürlich steht den Ersparnissen die Mehrausgaben gegenüber. Uns war es das aber definitiv wert.

Praslin Bus fahren – So kommst du ans Busticket

Für das Busfahren benötigst du mittlerweile vorab gültige Fahrkarten in Form einer Guthabenkarte oder einer Tageskarte. Ein einfaches Einsteigen und Bezahlung einer Einzelfahrt ist nicht mehr möglich.

Die aufladbare Karte bekommst du auf Praslin nach Aussage Einheimische an zwei Standorten, darunter der KK Thimuralai Supermarket (siehe Google Maps). Allerdings hatte während unserer Reisezeit der Supermarkt keine Karten vorrätig und konnte auch keine Aussage darüber treffen, wann neue verfügbar sind. Auf der Karte ist bereits Guthaben gebucht, sobald du sie erwirbst.

Alternativ verfügen so gut wie alle Hotelrezeptionen auch über Tageskarten. Bei uns gab es immer 4er-Karten, ob es auch andere Abstufungen gibt, kann ich leider nicht zuverlässig sagen. Diese Karten sind im Vergleich etwas teurer als die Prepaidkarte, insgesamt aber deutlich günstiger als ein Mietwagen.

Mietwagen auf Praslin – Das sind unsere Erfahrungen

Ein zuverlässiges Mietauto auf Praslin zu finden war recht einfach. Wir haben erneut auf Maki Car Rental gesetzt. Auf der Mietwagenplattform trägst du einfach den gewünschten Buchungszeitraum ein, was für ein Fahrzeug du dir wünscht (inkl. Getriebeart) und welchen Versicherungsschutz du möchtest. Autovermietungen vor Ort bestätigen dann deine Buchung und wickeln vor Ort alles mit dir ab.

Als Mietwagen haben wir uns auf einen Hyundai i10 Grand entschieden. Bitte nicht von der Bezeichnung “Grand” täuschen lassen, das Auto ist alles andere als groß. Aber genau das wollten wir und können wir dir auf den Seychellen auch nur empfehlen. Als Getriebeart wählten wir “Automatik bevorzugt, aber kein Muss” und bekamen auch einen. Das Auto war nagelneu und fuhr lediglich wenige hundert Kilometer. Navi ist kostenlos in der Miete enthalten, wir nutzten aber lediglich unser Smartphone (als Backup dennoch ein beruhigendes Gefühl).

Mietwagen auf Praslin - Hyundai i10 Grand
Unser Mietwagen auf Praslin – Hyundai i10 Grand

Wie auf der Insel zuvor, haben wir auch hier uns den Wagen ans Hotel liefern lassen – ohne Mehrkosten! Der Mitarbeiter von der Autovermietung war pünktlich und wie wir erfahren haben, ist die Vermietung direkt gegenüber vom Hotel. Schnell den Papierkram ausgefüllt, gemeinsam das Auto angeschaut und fertig.

Aber fehlt da nicht etwas?

Genau, wir haben keine Kaution bezahlt. Bereits zu Beginn hat der Mitarbeiter in seiner Tasche gewühlt und wohl nach dem Gerät gesucht. Der Weg zurück war anscheinend zu weit, weshalb wir keine Kaution hinterlegen mussten. Zusätzlich fand keine Abnahme nach unserem Mietzeitraum statt, weil es dem Mitarbeiter anscheinend zu spät geworden wäre.

“Lassen Sie den Schlüssel einfach an der Rezeption. Ich hole mir das Auto am nächsten Tag ab.”

So unkompliziert kann die Autovermietung sein 🙂

Unsere Reiseplanung auf Praslin im Überblick (Tagesplanung)

Bevor ich dir die Aktivitäten und Ausflüge auf Praslin genauer vorstellen, möchte ich dir unsere Tagesplanung auflisten.

Tag 1 – Hotelwechsel & Überfahrt nach Praslin

  • Überfahrt mit der Fähre (Cat Cocos) von Mahé nach Praslin
  • Check-In im neuen Hotel
  • Erkundung der näheren Umgebung

Tag 2 – Strandtag

  • Entspannung am Cote D’Or Beach

Tag 3 – Tagesausflug La Digue

  • Gebucht bei Creol-Reisen
  • Beachhopping

Tag 4 – Tagesausflug Curieuse

  • Gebucht bei Geoli Tours
  • 2 Schnorchel-Spots
  • Wanderung auf Curieuse
  • Kreolisches BBQ

Tag 5 – Beachhopping

  • Anse Lazio
  • Anse Boudin
  • Cote D’Or Beach (unser Hotelstrand)

Tag 6 – Beachhopping

  • Cote D’Or Beach (unser Hotelstrand)
  • Anse Georgette

Tag 7 – Vallée de Mai & Entspannung

  • Wanderung durch Vallée de Mai
  • Entspannung am heimischen Strand

Tag 8 – Abreise

  • Check-Out
  • Überfahrt mit der Fähre (Cat Cocos) von Praslin nach Mahé

Unsere Tagesausflüge auf La Digue & Curieuse werde ich dir in einem gesonderten Beitrag beschreiben. Das würde leider diesen Teil des Seychellen-Reiseberichts zu sehr aufblähen.

Überfahrt von Mahé nach Praslin mit der Fähre (Cat Cocos)

Nach unserem Check-Out aus dem STORY Seychelles auf Mahé wurde wir vom Hotel abgeholt und an den Hafen gebracht. Von dort aus ging es mit der Fähre des Anbieters Cat Cocos nach Praslin. Koffer wurden wie bei einem Flug ordentlich abgegeben und mit einem Label versehen.

Die Fahrtzeit mit der Fähre von Mahé nach Praslin beträgt ca. 1 Stunde und 15 Minuten.

Und die hatten es in sich…

Nach 10 Minuten begann die erste Passagierin an sich zu übergeben. Was folgte fühlte sich wie eine Komödie an: Von allen Richtungen aus waren Würgelaute zu hören, das Personal flitzte mit alten und neuen Tüten durch die Gänge und wir versuchten einfach die unerträgliche Luft auszuhalten.

Wir sind beide nicht sensibel was die Seefahrt und Würgegeräusche angeht, aber in Verbindung mit der warmen und verbrauchten Luft im Inneren des Bootes war die Überfahrt auch für uns äußerst anstrengend.

Selten haben wir uns so über frische Luft gefreut wie bei unserer Ankunft auf Praslin. Manche mussten direkt in die nächste Fähre und fuhren weiter nach La Digue… RIP.

Sollten wir noch einmal auf die Seychellen reisen, nehmen wir auf jeden Fall das Flugzeug von Mahé nach Praslin. Das ist uns auch die über 100 Euro pro Person wert!

Beachhopping: Die schönsten Strände von Praslin (ohne Seegras)

Qualität statt Quantität. Praslin verfügt zwar nicht über so viele Strände wie Mahé (ist schließlich auch kleiner), dafür sind diese umso schöner. Folgerichtig war auch unser Strandhopping etwas entspannter als auf der Hauptinsel, aber nicht minder schön.

In diesem Abschnitt möchte ich dir etwas über die besten Strände auf Praslin berichten und mit welchen Besonderheiten der ein oder andere Strand daherkommt.

Cote d’Or / Anse Volbert

Ein super schöner weißer Sandstrand, der nicht nur mit vielen verschiedenen Blau- und Türkistönen daherkommt, sondern auch zum Schorcheln, Schwimmen, Windsurfen, Tauchen, Fischen und vielen weiteren Aktivitäten einlädt.

Anse Volbert Cote D'Or Beach Praslin (Seychellen)
Unser Strand am Hotel: Anse Volbert / Cote D’Or Beach

Der Strand ist ca. 2,6 km lang und eignet sich daher perfekt für Spaziergänge. Da der Strand direkt an unser Hotel Acajou Beach Resort grenzt, war er unsere Anlaufstelle Nummer eins auf der Insel. Allgemein ist diese Region für Touristen gut entwickelt, verliert aber keinesfalls den Insel-Flair.

Die Auswirkungen der Gezeiten sind auch an diesem Strand wunderbar zu erkennen. Natürliche Schattenplätze gibt es genug, wenngleich wir uns über hoteleigene Liegen und Sonnenschirme freuen konnten.

Anse Lazio

Anse Lazio ist der schönste Strand auf Praslin.

Traumhaft türkisblaues Wasser, das flach abfällt. Dazu der weiße Pudersand, Palmenkulisse und Granitfelsen. Der Anse Lazio bündelt alles, was zu einem Bilderbuchstrand auf den Seychellen dazugehört.

Anse Lazio auf Praslin (Seychellen)
Anse Lazio – Einer der schönsten Strände der Welt

Die Anreise ist mit dem Bus (Haltestelle ca. 15 Gehminuten entfernt) oder dem Auto möglich. Für Letzteres gibt es einen kostenpflichtigen Parkplatz. Egal, wie lange du parkst, werden 100 SCR, umgerechnet ca. 6,66 Euro fällig. Absolut vertretbar und wenn durch die Kosten die Pflege des Strands gewährleistet wird, zahlen wir das Geld doch gerne. Theoretisch könntest du am Strand auch kostenlos parken, wenn du im angrenzende Restaurants isst. Neben dem Restaurants gibt es in unmittelbarer Nähe auch einen kleinen Laden.

Der Anse Lazio ist ein Must-see auf Praslin und darf in deiner Reiseplanung keinesfalls fehlen!

Anse Boudin

Anse Boudin ist ein Geheimtipp und nur wenige Touristen verirren sich hier her. Der Grund dafür: Anse Lazio ist nur wenige Minuten entfernt. Allerdings kommt er in puncto Schönheit auch nicht an unseren Favoriten heran.

Der Strand ist schön und das Meer, wie so oft, ein Blickfang. Für uns hatte der Strand aber ein entscheidenden Nachteil: Bei Flut ist er so gut wie nicht vorhanden. Zumindest haben wir keine schöne Ecke gefunden, an der wir uns aufhalten wollten.

Wenn du diesen Strand aufsuchen möchtest, solltest du unbedingt zur Ebbe dahin.

Anse Georgette

Der Anse Georgette ist neben dem Anse Lazio der wohl schönste Strand auf Praslin und darf bei einem Urlaub keinesfalls fehlen.

Allerdings ist hier die Anreise etwas beschwerlicher, denn der Strand ist nur über das angrenzende Resort Constance Lemuria Praslin Seychelles bzw. den Golfplatz zu erreichen. Möchtest du den Strand besuchen, solltest du dich einen Tag vorher anmelden. Wir haben dafür einfach an unserer Rezeption Bescheid gegeben. Diese telefonierten direkt mit dem dortigen Hotel und meldeten uns für den folgenden Tag an.

Parkmöglichkeiten gibt es vor dem Hoteleingang / Hoteltor am Straßenrand. Viele haben dies übersehen und sind bis zum Tor durchgefahren, wurden dann allerdings zurückgeschickt. Am Eingang haben wir uns anschließend angemeldet (wobei der Name nicht wirklich kontrolliert wurde) und die Wanderung begann.

Anse Georgette auf Praslin (Seychellen)
Der Anse Georgette auf Praslin (Seychellen)

Der Marsch zum Strand gehört mit den zu längsten, die wir auf den Seychellen erlebt haben. Viel bergauf, bergab und an dem Golfplatz vorbei. Hotelgäste wurden bequem mit einem kleinen Transportwagen zum Strand gefahren und wieder abgeholt. Als Externer bleibt dir dieser Service verwehrt.

Endlich angekommen, wirst du allerdings mit einem wunderschönen Stranderlebnis belohnt. Da der Strand so beliebt ist, sind auch wieder mehr Touristen hier. Auf den Seychellen hat das aber eine andere Dimension als an Stränden in Europa. Du wirst also nie dicht an dicht am Strand liegen.

Am Strand selbst gibt es noch eine kleine Bar, an der du Obst oder Getränke kaufen kannst. Jedoch ist nur Barzahlung möglich.

Vallée de Mai – Im Nationalpark auf der Spur der Coco de Mer

Vallée de Mai ist ein beeindruckender Nationalpark auf Praslin und wurde von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt. Das Naturparadies beheimatet eine erstaunliche Vielfalt an endemischen Pflanzen und Tieren.

Das Vallée de Mai ist vor allem für seine üppige Flora bekannt, darunter der berühmte Coco de Mer-Palmenwald. Die Coco de Mer ist eine endemische Palmenart, die die größten Samen der Pflanzenwelt hervorbringt und für ihre suggestive Form berühmt ist. Der Nationalpark ist einer der wenigen Orte auf der Welt, an denen diese Palmenart in freier Wildbahn wächst.

Vallee de Mai - Nationalpark auf Praslin
Vallée de Mai – Eingang des Nationalparks

Im kleinen Dschungel selbst gibt es gut angelegten Wanderwege, mit denen du die Natur selbständig erkunden kannst. Optional befinden sich am Eingang auch Tourguides, die dir noch etwas Insiderwissen verraten. Diese sind selbständig aktiv, es gibt also keine festen Tourzeiten. Die trommeln einige Touristen zusammen uns los geht’s.

Wir waren ohne Guide unterwegs. Uns war ein etwas korpulenter Guide zu aufdringlich und wie sich später herausgestellt hat, ist er auch nur super wenig mit dem Leuten gelaufen. Dafür wollten wir kein extra Geld bezahlen. Die Tourpreise handelst du nämlich individuell mit den Guides aus und dieser kommt auf den Eintrittspreis obendrauf. Der Eintritt in den Park ist mit knapp 30 Euro pro Person bereits vergleichsweise teuer. Diese Erfahrung wollten wir uns allerdings nicht entgehen lassen. Es gibt auch gute Guides, also möchte ich dir nicht grundsätzlich davon abraten. Bring aber vielleicht vorher in Erfahrung, wie die Tour mit dem jeweiligen Guide ungefähr aussehen wird.

Coco de Mer im Vallée de Mai Nationalpark
Coco de Mer im Vallée de Mai Nationalpark

Im Vallée de Mai sind wir sämtliche Wanderwege abgelaufen. Dafür haben wir so grob zwei Stunden gebraucht. Am Wegesrand finden sich immer wieder Schilder mit interessanten Fakten zum Wald (auch in Deutsch). Ich empfehle dir definitiv festes Schuhwerk und keine Flip Flops. Am Rand gibt es auch einen Ausguck, der aber vergleichsweise langweilig ist.

Der Nationalpark ist ganzjährig, mit Ausnahme vom 25. Dezember und 1. Januar, geöffnet. Parkmöglichkeiten gibt es direkt gegenüber vom Eingang, ebenso ist eine Bushaltestelle vor Ort.

Tagesausflüge nach La Digue & Curieuse

Tagesausflüge nach La Digue und Curieuse sind von Praslin aus innerhalb kurzer Zeit machbar und definitiv zu empfehlen. In dem kommenden Beitrag werde ich genauer auf die Planung eingehen und berichten, was wir erlebt haben.

Nur allgemein etwas zu den Tagesausflügen. Achte darauf, dass es sich um zertifizierte und vertrauenswürdige Anbieter handelt. Am Strand kann es vorkommen, dass dich irgendwelche Leute ansprechen und dir einen Ausflug verkaufen möchten.

Wir haben bspw. unsere Tagestour nach Curieuse bereits von Deutschland aus direkt bei Geoli Tours gebucht. Bezahlt wurde erst nach der Tour, Buchung via Mail und Kontakt kurz vorher per WhatsApp. Geoli Tours wurde uns dann im Nachhinein vom Hotel aus empfohlen.

La Digue buchten wir mit Creol Reisen. Hier wollten wir eigentlich eigenständig mit dem Bus zum Hafen, aber durch das ganze Durcheinander mit den Karten haben wir dann doch zum professionellen Anbieter zurückgegriffen. Im Umfang war dann der Transport zum Hafen, Überfahrt, das Fahrrad und der Eintritt in den Park enthalten.

Die besten Aktivitäten auf Praslin

Fassen wir also einmal die besten Aktivitäten auf Praslin zusammen:

  • Beachhopping am Anse Lazio, Anse Georgette, Cote d’Or, etc.
  • Tagesausflüge auf benachbarte Inseln wie La Digue & Curieuse
  • Besuch & wandern im Vallée de Mai
  • Golf spielen auf dem Lemuria Golf Course (Golfplatz auf Praslin)

Da die Insel nicht allzu groß ist, lassen sich alle empfohlenen Aktivitäten auf Praslin innerhalb von 7-10 Tagen bequem abhaken. Wir waren mit unserer Woche auf der Insel sehr zufrieden 🙂

Bis auf wenige Aktivitäten konnten wir übrigens wieder überall bequem mit unserer Vivid-Kreditkarte zahlen.

Wie es weiter geht

Im nächsten Beitrag geht es auf die beiden Inseln La Digue und Curieuse, die wir jeweils bei einer Tagestour entdeckt haben. Wir berichten genau von unserer Buchung, wie sich die Ausflüge gestalten und worauf du bei deinem Besuch achten solltest.

Alle Seychellen-Reiseberichte im Überblick

  1. Seychellen: Inselhopping, Pauschalreise & Mietwagen (Erfahrungen & Reisebericht)
  2. Mahé (Seychellen): Sehenswürdigkeiten, Hotel & Mietwagen (Erfahrungen & Reisebericht)
  3. Praslin (Seychellen): Die besten Strände, Überfahrt, Hotel, Mietwagen & Ausflüge (Erfahrungen & Reisebericht)
  4. La Digue (Seychellen): Die besten Strände, Sehenswürdigkeiten & Schildkröten (Erfahrungen & Reisebericht)
  5. Curieuse (Seychellen): Schnorchel-Tagesausflug mit Schildkröten & Geoli Charters (unsere Erfahrungen)

FAQ (Häufig gestellte Fragen)

Aktivitäten auf Praslin bei Regen?
Regen ist nicht gleich Regen auf den Seychellen. Wolken ziehen schnell vorbei, weshalb wir geplante Touren nie absagen würden. Auch bei regen kannst du bspw. schnorcheln oder im Fond Ferdinand oder Vallée de Mai wandern gehen.

Wie viele Tage auf Praslin bleiben?
Uns haben 7 Tage auf Praslin (inkl. 2 Tagesausflügen) ausgereicht. Mehr als 10 Tage würden wir nicht auf der Insel bleiben.

Überfahrt von Praslin nach La Digue
Die Überfahrt von Praslin nach La Digue dauert 15 Minuten und ist mit unterschiedlichen Anbietern vom Hafen aus möglich.

Überfahrt von Praslin nach Curieuse
Die Überfahrt von Praslin nach Curieuse ist nur wenige Minuten lang, da die Inseln nur wenige hunderte Meter entfernt voneinander sind. Es gibt Wassertaxis oder Reiseanbieter, die dich auf Curieuse fahren. Stelle sicher, dass es sich um einen seriösen Anbieter handelt.

Praslin Hotel Empfehlung
Wir können das Acajou Beach Resort am Cote d’Or / Anse Volbert empfehlen aus Praslin empfehlen.

Praslin Kosten
Wir haben inkl. Mietwagen, Hotel (Halbpension), Flügen, Snacks und Ausflügen ca. 350 Euro pro Person am Tag bezahlt.
Auf Praslin ist es genau so teuer wie auf den anderen Inseln der Seychellen. Je nach Urlaubsart (Budget oder Luxus) werden zwischen 85 und über 450 Euro am Tag pro Person fällig.

Wandern auf Praslin
Zum Wandern bieten sich vor allem die Parks Fond Ferdinand und Vallée de Mai an.

Mahé oder Praslin – Was ist schöner?
Wir empfanden Praslin schöner als Mahé. Auch wenn Mahé größer ist und mehr Abwechslung bietet, überzeugt das kleinere Praslin mit wunderschönen Stränden und Ruhe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert