Robo-Advisor: Was ist das & wie findest du gute Anbieter?

Robo-Advisor: Was ist das & wie findest du gute Anbieter?

Hast du schon einmal von einem Robo-Advisor gehört? Keine Sorge, falls bei dir nur Fragezeichen im Kopf entstehen. Ich helfe dir bei dieser Thematik gerne weiter.

In einer Welt, in der Finanztechnologie und digitale Innovationen das Anlageverhalten verändern, gewinnen Robo-Advisors zunehmend an Bedeutung. In diesem Artikel erfährst du alles Wissenswerte über Robo-Advisors: von ihrer Funktionsweise über die Vor- und Nachteile bis hin zur Frage, ob sie eine sinnvolle Alternative zum traditionellen Anlegen darstellen. Dabei fange ich ganz am Anfang an und erläutere zunächst die Basics.

Für die Eiligen: das Wichtigste in Kürze

  • Robo-Advisors sind digitale Plattformen, die automatisierte, algorithmusgestützte Anlagestrategien anbieten.
  • Sie bieten eine kosteneffiziente, zugängliche und oft vollautomatisierte Anlagelösung, ideal für Einsteiger und erfahrene Anleger.
  • Sie sind ideal für Standardanlagestrategien, aber sie können individuelle Lebenssituationen und komplexe Finanzbedürfnisse, wie Steuerplanung oder Erbschaftsangelegenheiten, oft nicht vollständig berücksichtigen.
  • Selbst Anlegen vs. Robo-Advisor: Ein Vergleich der beiden Ansätze hilft, die beste Wahl für deine Anlageziele und -präferenzen zu treffen.
  • Für eine besseres Verständnis empfehle ich dir den kompletten Beitrag zu lesen, um für dich bestmöglich entscheiden zu können, ob ein solches Anlageinstrument zu dir passt.
  • Am Ende erhältst du zudem eine Übersicht der bekanntesten Anbieter.

Einen ersten Überblick hast somit du bereits erhalten. Steigen wir tiefer in das Thema ein, sodass du zum wahren Experten zum Thema Robo-Advisor wirst 😉

Natürlich darf der Disclaimer zu Beginn nicht fehlen: Dies ist keine Anlageberatung und soll auch keine Empfehlung zum Verkauf eines Finanzinstruments sein. Ich präsentiere lediglich Informationen zu dem Thema und schildere ggf. meine eigenen Erfahrungen.

Was ist ein Robo-Advisor & wie funktioniert er?

Stell dir vor, du hast einen persönlichen Anlageberater, der rund um die Uhr für dich arbeitet, sich aber nie müde fühlt, niemals schläft und sich ausschließlich auf Daten und Algorithmen stützt. Das ist im Wesentlichen, was ein Robo-Advisor ist.

Ein Robo-Advisor ist eine digitale Plattform, die automatisierte, algorithmusgesteuerte Finanzplanungs- und Anlagedienstleistungen bietet. Anstatt von einem Menschen, werden deine Anlageentscheidungen von komplexen Algorithmen getroffen, die auf deinen finanziellen Zielen, deinem Risikoprofil und deiner Anlagezeit basieren.

Wenn du einen solchen Advisor nutzt, beginnst du typischerweise mit einem Fragebogen zu deinen finanziellen Zielen, deiner Risikobereitschaft und deinem Anlagehorizont. Basierend auf deinen Antworten erstellt das Tool dann ein Portfolio, meist bestehend aus verschiedenen ETFs (Exchange Traded Funds) oder Indexfonds, das auf deine Bedürfnisse zugeschnitten ist. Diese automatisierte Vermögensverwaltung bedeutet, dass der Robo-Advisor kontinuierlich dein Portfolio überwacht und bei Bedarf Anpassungen vornimmt, um es mit deinem Risikoprofil und deinen Anlagezielen in Einklang zu halten.

Liest sich doch ganz gut, oder?

Das Schöne daran ist, dass Robo-Advisors meist kostengünstiger als traditionelle Finanzberater sind, da sie auf teure menschliche Arbeitskräfte verzichten und stattdessen Technologie nutzen. Sie sind ideal für Anlageeinsteiger oder diejenigen, die eine einfache, passive Anlagestrategie bevorzugen. In diesem digitalen Zeitalter bieten Robo-Advisors eine zugängliche, effiziente und oft maßgeschneiderte Lösung für die Geldanlage, die traditionelle Anlagestrategien ergänzt oder sogar stellenweise ersetzt.

Ist ein Robo-Advisor sinnvoll?

Wie würde ein Jurist auf eine solche Frage antworten: Es kommt immer darauf an!

In diesem Fall von deinen individuellen Anlagezielen und Präferenzen. Robo-Advisors sind besonders für Anleger geeignet, die eine effiziente, kostengünstige und zeitsparende Anlagelösung suchen. Mit ihrer algorithmusbasierten Anlagestrategie bieten sie eine objektive und datengesteuerte Investitionsentscheidung, die Emotionen und menschliche Voreingenommenheiten minimiert. Dies kann besonders vorteilhaft sein, wenn du dazu neigst, emotionale Entscheidungen bei Marktschwankungen zu treffen.

Ein weiterer Vorteil von Robo-Advisors ist ihre niedrige Einstiegshürde. Viele Robo-Advisor erfordern eine geringere Mindestinvestition im Vergleich zu traditionellen Anlageberatern, was sie zu einer attraktiven Option für Kleinanleger macht. Außerdem bieten sie in der Regel transparente und niedrigere Gebührenstrukturen, da sie auf kostspielige persönliche Beratungen und manuelles Portfolio-Management verzichten.

Trade Republic USP
Werbung

Auf der anderen Seite, wenn du eine maßgeschneiderte, persönliche Anlageberatung bevorzugst oder komplexe Finanzfragen hast, könnte ein traditioneller Finanzberater besser zu dir passen. Robo-Advisors können zwar grundlegende Anlagestrategien und Risikomanagement bieten, aber sie sind möglicherweise nicht in der Lage, komplexe finanzielle Anforderungen, wie z.B. umfassende Steuerplanung oder Erbschaftsplanung, zu erfüllen.

Letztlich ist die Entscheidung, ob ein Robo-Advisor für dich sinnvoll ist, eine Frage deiner persönlichen Anlageziele, deines Risikoprofils und deiner Vorlieben für Interaktion und Beratung. Bevor du dich entscheidest, ist es wichtig, die verschiedenen verfügbaren Optionen sorgfältig zu prüfen und zu vergleichen, um die beste Wahl für deine finanzielle Zukunft zu treffen.

Genau hierbei soll dich auch mein Beitrag unterstützen, weshalb wir passend dazu uns die Vor- und Nachteile dieser automatischen Geldanlage annehmen.

Warum ein Robo-Advisor? Vorteile & Nachteile im Überblick

Nachdem ich dir bereits eine Definition mit an die Hand gegeben habe und du bereits ein paar Vor- und Nachteile mitbekommen hast, gehen wir in diesem Abschnitt bei Letzterem noch etwas mehr ins Detail.

Vorteile

Robo-Advisors bieten zahlreiche Vorteile, die sie zu einer attraktiven Option für viele Anleger machen. Einer der größten Vorteile ist ihre Kosteneffizienz. Durch die Automatisierung des Anlageprozesses entfallen hohe Beratungs- und Verwaltungskosten, die bei traditionellen Anlageberatern üblich sind. Dies führt zu niedrigeren Gebühren für dich als Anleger. Ein weiterer Vorteil ist die Zugänglichkeit: Robo-Advisors sind rund um die Uhr verfügbar und ermöglichen dir einen einfachen und schnellen Einstieg in die Welt der Geldanlage, oft schon mit geringen Mindestanlagesummen.

Dazu kommt die datengesteuerte Anlagestrategie. Robo-Advisors nutzen fortschrittliche Algorithmen und maschinelles Lernen, um maßgeschneiderte Portfolios basierend auf deinem Risikoprofil und deinen Anlagezielen zu erstellen. Dies sorgt für eine objektive und auf deine Bedürfnisse zugeschnittene Anlageentscheidung. Außerdem bieten Robo-Advisors eine vereinfachte Portfolio-Verwaltung und -Überwachung, was besonders für Anleger vorteilhaft ist, die wenig Zeit oder Interesse haben, sich täglich mit dem Marktgeschehen auseinanderzusetzen.

Möchtest du beispielsweise deine Finanzen richtig ordnen, so kann dir ein automatisierter Advisor möglicherweise etwas Arbeit abnehmen und deine Finanzverwaltung vereinfachen.

Nachteile

Trotz ihrer vielen Vorteile haben Robo-Advisors auch einige Nachteile. Ein wesentlicher Nachteil ist der Mangel an persönlicher Beratung. Robo-Advisors bieten in der Regel keine individuelle Beratung durch einen menschlichen Finanzberater, was für manche Anleger, insbesondere in komplexen Finanzsituationen, ein entscheidender Faktor sein kann.

Ein weiterer Nachteil ist die begrenzte Anpassungsfähigkeit. Während Robo-Advisors basierend auf Algorithmen arbeiten, die eine Vielzahl von Marktbedingungen berücksichtigen, können sie nicht immer die Nuancen und spezifischen Anforderungen jedes einzelnen Anlegers erfassen. Zudem sind sie oft auf bestimmte Anlageprodukte, wie ETFs, beschränkt, was die Vielfalt der Anlagemöglichkeiten einschränken kann.

Schließlich besteht bei der Nutzung von Robo-Advisors ein gewisses technologisches Risiko. Wie bei jeder Online-Plattform gibt es potenzielle Sicherheitsrisiken und technische Fehler können sich auf die Anlageentscheidungen auswirken.

Vergleichstabelle

VorteileNachteile
Kosteneffizienz durch niedrige Gebühren und geringere VerwaltungskostenMangel an persönlicher Beratung und individueller Finanzplanung
Hohe Zugänglichkeit und BenutzerfreundlichkeitBegrenzte Anpassungsfähigkeit und möglicherweise eingeschränkte Anlageoptionen
Datengesteuerte, objektive AnlagestrategienTechnologische Risiken wie Sicherheitslücken und technische Fehler
Einfache und automatisierte Portfolio-Verwaltung
Niedrige Einstiegshürden und Mindestanlagesummen
Vergleichstabelle der Vor- & Nachteile von Robo-Advisorn

Robo-Advisor oder selbst anlegen?

Die Entscheidung zwischen einem Robo-Advisor und dem selbstständigen Anlegen ist eine Frage des persönlichen Stils und der individuellen Präferenzen. Ein Robo-Advisor nimmt dir viele Entscheidungen ab und basiert auf Algorithmen, die darauf ausgelegt sind, ein diversifiziertes Portfolio zu erstellen und zu verwalten. Diese Automatisierung kann besonders nützlich sein, wenn du wenig Erfahrung oder Zeit hast, um dich intensiv mit der Finanzwelt auseinanderzusetzen. Zudem bieten Robo-Advisors eine kosteneffiziente und oft einfachere Handhabung deiner Investitionen.

Im Gegensatz dazu erfordert das selbstständige Anlegen mehr Wissen, Zeit und Engagement. Wenn du es vorziehst, die vollständige Kontrolle über deine Investitionsentscheidungen zu haben und dich aktiv mit dem Marktgeschehen auseinandersetzen möchtest, könnte das eigenständige Anlegen attraktiver sein. Es erlaubt dir, individuelle Anlagestrategien zu verfolgen und kann bei erfolgreichem Management potenziell höhere Renditen erzielen. Allerdings bringt es auch größere Risiken mit sich, insbesondere wenn man über unzureichende Erfahrung oder Marktkenntnisse verfügt.

Letztendlich hängt die Wahl zwischen einem Robo-Advisor und dem selbstständigen Anlegen von deinen persönlichen Zielen, deinem Risikoprofil, deinem Interesse an finanziellen Märkten und deiner Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung ab. Es ist wichtig, dass du deine eigenen Fähigkeiten und die verfügbare Zeit für die Geldanlage realistisch einschätzt, bevor du eine Entscheidung triffst.

Ich persönlich lege aktuell noch alles selbst an. Das liegt aber zum einen daran, dass ich mich gerne mit den verschiedensten Finanzthemen auseinandersetze und zum anderen keinen komplizierten Sachverhalt zu beachten habe – zumindest noch nicht. Für Testberichte werde ich mich allerdings in Zukunft noch mit dem ein oder anderen Advisor auseinandersetzen, um dir einen möglichst authentischen Erfahrungsbericht einzelnen Anbieter bieten zu können.

Bleib auf dem Laufenden!
👉 Folge mir auf Instagram
👉 Folge mir auf TikTok

Darauf solltest du bei der Auswahl deines Robo-Advisors achten

Bei der Auswahl deines Robo-Advisors gibt es mehrere Schlüsselfaktoren, die du berücksichtigen solltest, um sicherzustellen, dass der Dienst deinen Anforderungen und Zielen entspricht.

Zunächst ist es wichtig, die Gebührenstruktur des Anbieters zu verstehen. Vergleiche die Kosten verschiedener Robo-Advisors, einschließlich aller Verwaltungs- und Zusatzgebühren, um sicherzustellen, dass sie wettbewerbsfähig und transparent sind.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das Anlageangebot. Prüfe, ob der Robo-Advisor eine breite Palette von Anlageklassen und Produkten wie ETFs, Anleihen und Aktien bietet, um eine ausgewogene Diversifikation zu ermöglichen. Die Anpassungsfähigkeit des Portfolios ist ebenfalls entscheidend. Ein guter Robo-Advisor sollte in der Lage sein, deine Anlagestrategie basierend auf deinem Risikoprofil und deinen Anlagezielen anzupassen.

Auch die Benutzerfreundlichkeit und der Kundenservice spielen eine wichtige Rolle. Ein intuitives Benutzerinterface und Zugang zu Kundensupport, sei es durch direkten Kontakt oder umfassende FAQ-Bereiche, sind entscheidend, um eine positive Nutzererfahrung zu gewährleisten. Schließlich solltest du die Reputation und die Erfolgsbilanz des Anbieters überprüfen. Informiere dich über Erfahrungen anderer Anleger und suche nach unabhängigen Bewertungen und Testberichten.

Fassen wir also noch einmal die Punkte zusammen, die du bei deiner Auswahl beachten solltest:

  1. Gebührenstruktur: Vergleiche Kosten und achte auf Transparenz.
  2. Anlageangebot: Stelle sicher, dass eine Vielzahl von Anlageklassen und Produkten verfügbar ist.
  3. Anpassungsfähigkeit: Prüfe, ob das Portfolio auf deine Bedürfnisse zugeschnitten werden kann.
  4. Benutzerfreundlichkeit: Achte auf ein intuitives Interface und guten Kundenservice.
  5. Reputation: Recherchiere die Erfahrungen anderer Nutzer und lies unabhängige Bewertungen.
  6. Erfolgsbilanz: Informiere dich über die Leistung des Anbieters in der Vergangenheit.

Übersicht der bekanntesten Robo-Advisor

UnternehmenSpezielle Bezeichnung?Link + ggf. BonusaktionGebühren / Kosten
comdirektcominvest100 € Sparplan-Prämie*0,95 % p. a. des Anlagevolumens

+ Zusätzliche Produktkosten von Ø 0,23 % p. a. des Produktvermögens (werden vom Fondsanbieter direkt aus dem Fondsvolumen entnommen)
Establyzum Anbieter*ab ca. 1,20 %
+ ggf. 10 % Performance-Gebühr bei Meilensteinerreichung
Gerd Kommer Capitalzum Anbieter*0,6 % – 0,7 % p.a.
(abhängig vom Portfoliowert)

+ 0,2 % Produktkosten
Ginmonzum Anbieter*0,75 % p.a.

+ Strategie Global: 0,17 % p.a.
oder Strategie Green: 0,23 % p.a.
growneyzum Anbieter*unter € 50.000: 0,68 % p.a.
ab € 50.000: 0,38 %

+ p.a. 0,09 % bis 0,22 % p.a. Fondkosten
Scalable CapitalScalable Wealthzum Anbieter*0,71 % – 0,93 %
(abhängig vom Portfoliowert)
Smavestozum Anbieter*1 % p.a.
WeltSparenVermögensverwaltungzum Anbieter*keine genauen Angaben:
“Nur ein Viertel der üblichen Bank-Gebühren”.
In einer Grafik werden 0,59 % als Beispiel angegeben.
Überblick der bekanntesten Robo-Advisor
(Beachte: Bonus-Aktionen können zum Zeitpunkt des Lesens / Aufrufens bereits abgelaufen sein bzw. sich verändert haben.
Ebenso können sich die Gebühren mit der Zeit ändern.)

FAQ (Häufig gestellte Fragen)

Wie viele Robo Advisor gibt es in Deutschland?

In Deutschland gibt es rund 30 Finanzdienstleister, die Robo-Advisors für die Geldanlage und Vermögensverwaltung einsetzen. Der Markt für Robo-Advisors in Deutschland wächst stetig, auch wenn er im Vergleich zu anderen Ländern wie den USA oder Großbritannien noch ausbaufähig ist. Scalable Capital ist einer der größten Anbieter auf diesem Markt.

Robo Advisor ohne Mindesteinlage

Es gibt Robo-Advisor in Deutschland, die keine Mindesteinlage erfordern. Ein Beispiel hierfür ist Quirion, das Anlageoptionen ohne Mindestanlage und Mindestlaufzeit bietet, wobei bereits ab einem Euro investiert werden kann. Diese Flexibilität macht Robo-Advisors besonders für Kleinanleger attraktiv.

Robo Advisor mit Auszahlungsplan

Einige Robo-Advisors in Deutschland bieten Auszahlungspläne an. Zum Beispiel bietet Whitebox verschiedene Anlagestrategien und ermöglicht auch Auszahlungspläne für diejenigen, die Geld abheben möchten. Dies bietet eine zusätzliche Flexibilität für Anleger, die regelmäßige Entnahmen aus ihrem investierten Kapital planen.

Robo Advisor Kosten – Wie hoch sind die?

Die Kosten für Robo-Advisors in Deutschland variieren je nach Anbieter und umfassen in der Regel eine Servicegebühr sowie zusätzliche Kosten, die sich aus der gewählten Anlagestrategie ergeben können. Die Servicegebühren liegen typischerweise zwischen 0,35% und 1,40% pro Jahr. Einige Anbieter berechnen auch Performancegebühren. Es ist wichtig, alle Gebühren und Kostenstrukturen der verschiedenen Anbieter genau zu vergleichen, um die für dich am besten geeignete Option zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert