Malediven: Meeru Island Resort & Spa – Erfahrungen (Reisebericht)

Malediven: Meeru Island Resort & Spa – Erfahrungen (Reisebericht)

Malediven – der perfekte Zufluchtsort für die grauen und regnerischen Tage hier in Deutschland. Wir haben uns einen kleinen Traum erfüllt und knapp zwei Wochen auf der wunderschönen Meeru Island Resort & Spa verbracht, die sich im Nord-Malé-Atoll befindet.

In diesem Bericht möchte ich auf unsere Buchung eingehen, was wir alles benötigt haben und natürlich, wie die maledivische Insel so ist. Spoiler: Sie ist traumhaft! Doch mehr dazu später.

Grundwissen Malediven

Die Malediven sind eine Inselgruppe im Indischen Ozean und ein beliebtes Reiseziel für Touristen aus der ganzen Welt. Die 26 südlich von Sri Lanka liegenden Atollen bestehen aus knapp 1.200 Inseln, von denen 220 von Einheimischen bewohnt sind und weitere 144 touristischen Zwecken dienen. Die restlichen Inseln sind entweder zu klein für die Bewohnung oder stehen unter Naturschutz.

Die Hauptstadt der Malediven ist Malé, eine lebhafte Stadt auf einer kleinen Insel im Nord-Malé-Atoll. Hier gibt es eine Vielzahl von Geschäften, Restaurants und Sehenswürdigkeiten wie den Hukuru Miskiy-Tempel und den Fischmarkt. Die Hauptstadt beherbergt ein Drittel der maledivischen Bevölkerung (insgesamt ca. 540.000) und ist eine der am dichtesten besiedelten Städte der Welt.

Ein wichtiger Aspekt der Malediven ist der Schutz der Umwelt und der Natur. Die Inseln sind besonders anfällig für den Klimawandel und den Anstieg des Meeresspiegels, was dazu führen kann, dass einige der Inseln in Zukunft unter Wasser liegen werden. Viele Resorts und Organisationen setzen sich daher für den Umweltschutz ein und fördern nachhaltige Praktiken wie Recycling und den Einsatz erneuerbarer Energien.

Als beste Reisezeit gelten die Monate Januar bis April. Da die Malediven überwiegend muslimisch geprägt sind, fällt auf das Ende dieser Zeit auch der Ramadan. Im Normalfall hat dies keinen Einfluss auf die touristischen Inseln, womöglich bei Ausflügen auf die Hauptinsel oder einheimische Inseln.

Meeru Island buchen: Auswahl der Reisezeit & TUI als Reisebüro (Pauschalreise)

Für uns war von Anfang an klar, dass wir bei einer solchen Reise sicherheitshalber auf eine Pauschalreise zurückgreifen möchten und uns auch gerne hinsichtlich der verschiedenen Inseln und Eigenheiten des Reiseziels beraten lassen. Gut, Corona zeigt glücklicherweise kaum noch Auswirkungen und im Nachhinein ist auch die ganze Anreise zur Insel etc. kein Hexenwerk mehr, aber den Komfort haben wir an dieser Stelle einfach mitgenommen.

Meer & Strand Meeru Island (Malediven)
Genau ein solches Meer + Strand haben wir uns von den Malediven gewünscht

Wie du aber sicherlich beim vorangegangenen Abschnitt mitbekommen hast, gibt es eine Vielzahl an möglichen Inseln, auf denen wir unseren potentiellen Traumurlaub verbringen können. Also hieß es ganz am Anfang recherchieren und ausgiebig die einzelnen Inseln zu vergleichen. Eine hilfreiche Anlaufstelle war dabei Holidaycheck. Dort erhältst du authentische Kundenstimmen und -bilder. Unsere Ergebnisse haben wir dann, vielleicht etwas sehr akribisch, in einer Excel-Tabelle festgehalten.

Warum diese Kundenstimmen so wichtig sind? Diese berichteten meist realitätsgetreu vom Urlauben auf der Insel. Häufiger Flugzeuglärm und sogar eine in der Nähe befindliche Müllverbrennungsanlage (?) liesen einige Inseln schon Früh im Rennen ausscheiden. Solche vergleichen wären vor Zeiten des Internets eher schwierig gewesen 🙂 

Nach Tagen der intensiven Recherche und des Vergleichens haben wir unsere drei Top 3 Inseln ausgewählt. Für uns waren vor allem folgende Dinge ausschlaggebend:

Trade Republic USP
Werbung

  • Wunderschöner Strand + Meer
  • Schöne Unterkunft, am besten direkt am Strand
  • Gute Möglichkeiten zum Schnorcheln
  • Solides Freizeitangebot 
  • Ruhige Insel (oh ja, es gibt anscheinend auch laute bzw. laut gelegene Zimmer)

Angeboten wurden die drei Inseln u.a. bei TUI, wo wir uns dann auch über die weiteren Details informieren und beraten lassen haben. Gelandet sind wir letztendlich beim Meeru Island Resort & Spa. Hier hat uns einfach das Gesamtpaket überzeugt und, wie wir später auch erleben durften, nicht enttäuscht.

Bei TUI gibt es eine hauseigene App mit an die Hand, wo alle nötigen Informationen enthalten sind. Änderungen / Updates bekommt der Urlauber via Push mitgeteilt. Zudem steht der Chat, auch im Urlaub, immer für Fragen zur Verfügung. Da wir dieses Jahr noch einen Seychellen-Urlaub mit TUI geplant haben, entschieden wir uns zusätzlich für die TUI Gold Card. Es gibt sicherlich vergleichbare oder bessere Angebote im Bereich der Reisekreditkarten, doch passte diese am besten zu unserem diesjährigen Setup.

Ausstattung: GoPro, Kindle, Schnorchel Set und was sonst noch nicht fehlen durfte

Keine Sorge, hier soll es nicht um den kompletten Inhalt meines Reisekoffers gehen. Dennoch möchte ich den Fokus auf ein paar Sachen lenken, die ich für die Reise nur empfehlen kann.

Den Anfang macht eine anständige Actioncam fürs Schnorcheln. In unserem Fall wurde es die GoPro Hero 11 Black*. Zusätzlich gab es noch einen Doppelpack der Originalakkus* und eine zusätzliche Hülle* (ebenfalls vom Hersteller). Zusätzlich gab es dann noch verschiedenes Zubehör von Drittherstellern*. Hier brauchte ich nicht zwingend weitere Originalware.

Malediven-Urlaub heißt für mich: lesen! Da das Gepäck jedoch hinsichtlich Gewicht und Stauraum etwas limitiert ist, legte ich mir mal wieder einen Kindle zu. Bereits vor einigen Jahren besaß ich einen, habe ihn aber wegen Nichtbenutzung wieder verkauft (ich weiß, finanziell keine kluge Entscheidung. Jetzt also ein neues Modell, welches ich (glücklicherweise) auch nach meinem Urlaub noch fleißig nutze. Entschieden habe ich mich für den Kindle Paperwhite*. Ein Modell aus der gleichen Reihe besaß ich bereits damals und war vollends zufrieden.

Amazon Kindle am Strand
Der kindle kam so gut wie jeden Tag zum Einsatz

Das türkisfarbene Meer und die Korallenriffe auf den Malediven laden natürlich zum Schnorcheln ein. Folgerichtig muss auch ein entsprechendes Schnorchel-Set* her. Mein Modell war preislich durchaus in Ordnung und hat mir traumhafte Erinnerungen unter Wasser ermöglicht – und einen leichten Sonnenbrand auf dem Rücken 😉

Und da wir schon beim Thema sind: Sonnencreme und After Sun dürfen natürlich im Gepäck auch nicht fehlen. Am besten reichlich einpacken, denn eine kleine Packung Sonnencreme hätte mit satten 25 US-Dollar zu Buche geschlagen. 

Wer Sport auf der Insel machen möchte, beispielsweise im Fitnessstudio oder auch auf dem Fußballplatz, sollte entsprechende Schuhe mitnehmen. Auch wenn es sich (fast) durchgehend um eine Barfußinsel handelt, ist passendes Schuhwerk für den Sport unabdingbar. 

Die Anreise: Flug, Speedboat und ein herzlicher Empfang

Los ging die Reise vom Frankfurter Flughafen in einem neuen Airbus A330neo von Condor. Für mich ausreichend gemütlich und mit einem tollen Infotainmentsystem. In puncto Filmen sollte hier jeder fündig werden und wahlweise steht sogar die Nutzung von Bluetooth-Kopfhörern zur Verfügung. Für die Reise habe ich hier auf meine günstigeren Eono zurückgegriffen. Sind qualitativ zwar nicht die Oberklasse, aber ein Verlust schmerzt auch nicht.

Trotz leichter Verspätung beim Abflug erreichten wir unseren Zielflughafen auf Malé pünktlich. Schnell am Flughafen die lange Hose gegen eine kurze eingetauscht und schon konnte das Urlaubsfeeling beginnen. 

Direkt gegenüber vom Ausgang des Flughafens wurden wir vom türkisblauen Meer und den Mitarbeitern des Hotels begrüßt. Das Hotel verfügt über eine doch recht ansehnliche Flotte an Booten und Jachten, so auch das Speedboat, das uns innerhalb von 50 Minuten auf die Insel fuhr. Geografisch befinden wir uns im nördlichen Malé Atoll.

Anlegestelle gegenüber des Flughafens in Male (Malediven)
Wir wurden direkt mit diesem wunderschönen Meer in Malé begrüßt

Kaum aus dem Speedboat ausgestiegen, vernahmen unsere Ohren die schönen Trommelklänge, die uns wenige Schritte weiter am Eingang der Rezeption empfingen. Dort gab es den landestypischen Süßen Tee zur Begrüßung inklusive einem angenehm kühlen Tuch, mit dem wir uns etwas erfrischen konnten. Nach ein wenig Papierkram ging es dann auf unser Zimmer – aber nicht so, wie wir es gedacht haben.

Meeru Island Zimmerempfehlung: Jacuzzi Water Villa & Water Front Villa

(Alle Zimmer als Bulletpoints aufzählen, Hinweise zu den 600er Villen, auf Karte verlinken, Steckdosensituation kurz erläutern, wasserbungalow als alternatives KW angeben;)

Als einzelne Zimmer bzw. Villen hat Meeru Island folgende Kategorien zur Auswahl:

  • Garden Rooms
  • Beach Villas
  • Two Bedroom Villas
  • Jacuzzi Beach Villas
  • Water Front Villas
  • Jacuzzi Water Villas

Wo genau sich welche Villen befinden, lässt sich gut auf der Übersichtskarte erkennen. Ich möchte in diesem Beitrag nicht alle Zimmerkategorien im einzelnen erläutern, sondern auf die zwei von uns getesteten (Water Front Villa und Jacuzzi Water Villa) sowie die Jacuzzi Beach Villen eingehen.

Letztere befinden sich auf der linken Seite der Insel (600er Villen) und haben, im Gegensatz zu den Water Front Villen, noch einen Grünstreifen vor sich. Je südlicher sich die Villen befinden, desto größer wird der Grünstreifen. Weiter unten kommt es sogar vor, dass kein direkter Blick aufs Meer möglich bzw. stark verdeckt ist. Solltest du dich also für eine Jacuzzi Beach Villa interessieren, würde ich dir ans Herz legen, bei der Reservierung als Wunsch eine recht weit nördliche Villa anzugeben. Diesen Tipp geben dir auch viele auf den unterschiedlichsten Vergleichsplattformen.

Falls für dich auch Sonnenaufgang und Sonnenuntergang von Interesse sind.

Jacuzzi Water Villa: Luxusfeeling im Meer

Wir hatten das Glück und wurden für kurze Zeit von unserer eigentlich gebuchten Water Front Villa (500er Villen) kostenlos auf eine Jacuzzi Water Villa (700er Villen) geupgradet – nice! Allgemein befindet sich im nördlichen Teil eher der Adults Only Bereich, weshalb Kinder hier eher selten zu sehen sind. Allgemein ist es total faszinierend, wie gut sich alles auf dieser Insel verläuft. Wir wurden des Öfteren von Verwandten und Bekannten gefragt, ob sich überhaupt andere Urlauber auf der Insel befinden, weil auf Bildern kaum jemand zu sehen war.

Jacuzzi Water Villa - Meeru Island
Die Jacuzzi Water Villa von außen

Doch zurück zur Jacuzzi Water Villa. Diese liegt im flachen Meer und ist über einen Steg erreichbar. Das Innere ist sehr großzügig gestaltet und bietet fast schon zu viel Platz für zwei Personen. Das ebenfalls geräumige Bad ist mit einer Glasscheibe zum kleinen Außenbereich abgetrennt. Auf diesem befindet sich zum einen der Jacuzzi und zum anderen der direkte Zugang zum Meer.

Jacuzzi Water Villa - Zugang zum Meer (Meeru Island)
Von der Villa ist gibt es einen direkten Zugang zum Meer

Die Villen leuchten nachts mit einem Außenlicht aufs Meer, wodurch diverse Tiere wie kleine Haie oder Krabben zu beobachten sind. Wer über einen leichten Schlaf verfügt, wird wahrscheinlich in einer Water Villa eher wenig Spaß haben. Das Meeresrauschen ist deutlich wahrnehmbar, zumal das Wasser immer an die Bodenstützen prallt.

Kleine Haie Malediven
Ab und zu lassen sich kleine Haie im Wasser beobachten

Die Vorteile der Water Villa sind die phänomenale Optik, Geräumigkeit, direkter Zugang zum Wasser und der Ausblick. Wenn du gerne am Strand liegst, musst du jedoch jedes Mal eine kleine Strecke auf dich nehmen. Außerdem hat uns persönlich die Lage der ersten Jacuzzi Water Villa auf der linken Seite etwas gestört. Diese liegt recht dicht am Strand, wodurch nicht das komplette Feeling der Meereslage überschwappt und auch des Öfteren andere Inselbesucher vorbeiliefen und direkt auf unsere Terrasse blicken konnten. Möchtest du also eine Water Villa, empfehle ich dir eine weitere hinten im Meer oder auf der rechten Seite.

Jacuzzi Water Villa (Meeru Island) - Innenbereich

Water Front Villa: Für Strand-Fans perfekt

Nach einem kurzen Gastspiel in einer Water Villa, ging es für uns in die eigentliche Behausung: die Water Front Villa. Wie der Name bereits verrät, befinden sich diese Villen (500er-Nummerierung) direkt am Strand und sind, im Gegensatz zu den 600er-Villen, nicht durch einen Grünstreifen vom Strand getrennt. 

Water Front Villa - Bad inkl. Jacuzzi & Liegen
Das Bad inkl. Jacuzzi und Liegen der Water Front Villa

Ein Jacuzzi ist hier ebenfalls vorhanden und befindet sich im hinteren Bereich unter freiem Himmel. Daneben gibt es noch Liegen und die Dusche. Letzteres ist leicht überdacht, aber es kommt doch der Freiluft-Flair rüber. 

Water Front Villa - Schlaf- & Wohnbereich (Meeru Island)
Der Schlaf- & Wohnbereich der Water Front Villa ist mehr als ausreichend

Das Schlaf- / Wohnzimmer fällt zwar kleiner aus als bei der Water Villa, aber das wiegt für uns nicht so schwer. Immerhin sind wir auf einer wunderschönen Insel und möchten nicht den ganzen Tag im Zimmer verbringen. Für uns also genau richtig. Hinzu kommt die in Richtung Meer gerichtete Terrasse inkl. Liegen sowie zwei zusätzliche Liegen für den Strand. 

Water Front Villa - Terrasse - Meeru Island
Ab und zu gab es auf der Terrasse auch Besuch

Gemeinsamkeiten der Zimmer

Egal in welchem Zimmer bzw. in welcher Villa wir waren, die Insel (und damit auch der Urlaub) ist einfach traumhaft!

Als besonders angenehm empfand ich es, dass die Zimmer 2x am Tag sauber gemacht werden und abends die Reinigungskraft das Bett zum einfachen Reinschlupfen und Schlafen vorbereitet – super cool!  

Die Minibar wird im All Inclusive Plus jeden Tag aufgefüllt und unterscheidet sich vom Inhalt auch nicht bei den Villen. Solltest du auf deiner Hochzeitsreise sein, gib dies ruhig bei Ankunft an. Wir haben angegeben, dass unsere Hochzeit in diesem Jahr bevorsteht und haben vom Hotel eine nette kleine Überraschung erhalten 🙂    

Und solltest du ohne Internet nicht leben können, so musst du dir keine Sorgen machen: der Empfang ist an den meisten Stellen sehr gut und du kannst stets deine Follower über den geilen Urlaub auf dem Laufenden halten (oder diesen Blog lesen 😉 ).

Aktivitäten auf Meeru Island: Schnorcheln am Hausriff, Tauchen, Golf und Ausflüge

Nachdem die Villen auf Meeru Island als durchgängig empfehlenswert markiert wurden, geht es an die gebotenen Freizeitaktivitäten. Dank des schönen Hausriffs in unmittelbarer Entfernung bietet sich selbstverständlich das Schnorcheln an erster Stelle an. Hier gibt es rund um die Insel verschiedene Spots, die mit allerhand Pflanzen und Fischen begeistern. Wenn dir Schnorcheln nicht tief genug ist, bietet das Resort auch Tauchausflüge an.

Sonnenuntergang am Hafen von Meeru Island (Malediven)
Mit dem Boot ging es dem Sonnenuntergang entgegen

Apropos Ausflüge: Bei All Inclusive Plus ist auch eine Sonnenuntergangs-Bootstour im Preis enthalten und die kann ich dir wirklich nur ans Herz legen. Checke vorab die Wetterlage, sodass du ein möglichst wolkenfreien Abend erwischst. Mit dem Boot geht es dann aufs offene Meer. Wir entschieden uns oben Platz zu nehmen, um den Sonnenuntergang noch besser genießen zu können. Doch nicht nur der phänomenale Sonnenuntergang war ein Highlight, sondern auch die vielen Delphine, die wir während der Tour entdeckten. Aber Achtung: Auf dem offenen Meer kann es mit dem Boot ganz schön wackelig werden 😀  

Ansonsten haben wir gerne noch das Fitnessstudio sowie den Golfplatz inkl. Driving Range aufgesucht. Bei letzterem gab es, ebenfalls in All Inclusive, einen kostenlosen Einführungskurs. Eigentlich als Gruppenkurs geplant, waren wir letztendlich doch die einzigen und haben eine private Einführung erhalten. Sehr spaßig und nur zu empfehlen. Das waren übrigens auch die einzigen Aktivitäten, bei denen wir Schuhe getragen haben. Ansonsten hielten wir uns sehr an den Slogan “No News, No Shoes”.

Sonntags spielen die Mitarbeiter des Hotels auf einem (bombastischen) Kunstrasenplatz Fußball gegen die Urlauber. Ein nettes Event, das auch viele Zuschauer angezogen hat und die Mitarbeiter als wesentlich nahbarer wirken lässt. 

Kurzer Schwenker zu den Mitarbeitern. Diese waren durch die Bank weg super freundlich und hilfsbereit. Ihr Schlafquartiert haben sie im Inneren der Insel und verfügen sogar über ein eigenes Gym, einen Aufenthaltsraum, ein Badminton- und Volleyballfeld.
An deinem ersten Abend bzw. Essen wirst du zudem einen festen Mitarbeiter im Restaurant zugewiesen, der dich über die nächsten Tage und Wochen stets bedienen wird. Das führt zu einer schönen kurzen Urlaubsverbindung und macht das Essen direkt persönlicher.

Zurück zu den Aktivitäten. Davon stehen dir, abgesehen von den bereits oben genannten, noch einige zur Auswahl:

  • Ausflüge auf andere Inseln
  • Billiard
  • Dart 
  • Tischkicker
  • Infinity Pool
  • ein kleines Museum
  • Tennis
  • Badminton
  • Wassersport (Kajak, Windsurfen, Jetski,…)
  • Beach Volleyball
  • Cricket
  • kleine Boutiquen zum Shoppen
  • Bibliothek
  • Täglich wechselnde Events in den Bars

Während unseres 12-tägigen Aufenthalts kam bei uns nie Langeweile auf und dabei haben wir das Angebot der Freizeitaktivitäten nur angekratzt.

Meeru Island Erfahrungen: Unsere Bewertung des All Inclusive-Urlaubs

Unser Fazit zum Meeru Island Resort & Spa in einem Satz? Wir sind vollends zufrieden und hatten noch nie einen so perfekten Urlaub!

Von der Anreise über die Zimmer bis hin zur Insel im Ganzen – es war wahrhaftig ein Traumurlaub. Das Essen war unglaublich lecker und abwechslungsreich und durch die verschiedenen Bars und Aktivitäten wurde es uns auch nie langweilig. Bis zum letzten Tag waren wir vom Anblick der Insel fasziniert und wie sie den Eindruck erschafft, dass wir fast nur für uns auf der Insel sind. Kein frühes Reservieren von liegen oder vollgepackte Sandstrände. Nur Ruhe und Erholung. Komplettiert wird dieses großartige Gefühl vom 24/7 barfuß Laufen. 

Sonnenuntergang Meeru Island (Malediven)
Einzigartige Sonnenuntergänge

Die Mitarbeiter waren immer freundlich und für uns war es erstaunlich, wie oft und akribisch diese Insel sauber gehalten wird. So bekommt jeder Gast auch einen Stoffbeutel geschenkt, in dem er leere Plastikflaschen bitte wieder mitnehmen soll, da diese vor Ort nur schwer zu recyceln sind. Aus diesem Grund gibt es bspw. das Trinkwasser auch immer in wiederbefüllbaren Glasflaschen.

Müssten wir wirklich einen Negativpunkt nennen, dann wäre es wohl noch am ehesten die Lage der allerersten Jacuzzi Water Villa im Norden. Einfach, weil da der Strand zu nah ist und Spaziergänger etwas die Privatsphäre drücken.

Als neutralen Punkt sei noch zu erwähnen, dass trotz der Bezeichnung All Inclusive Plus (was eigentlich nur All Inclusive ist) manche Leistungen extra zu bezahlen sind. Wir sind aber durch die 12 Tage ohne Zusatzleistungen gekommen.

Für wen ist die Insel geeignet?

Eingangs ging ich bereits auf unsere Wünsche bei der Inselauswahl ein. Nach knapp zwei Wochen auf dem Resort kann ich eine gute Einschätzung abgeben, für wen sich die Insel eignet. Aus diesem Grund eine Auflistung an Punkten, die für dich bei deiner Wahl womöglich entscheidend sind:

  • Keine allzu kleine Insel im Nord-Malé-Atoll
  • Abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten
  • Adults Only Bereich im norden der Insel
  • 50-60 Minuten per Speedboot vom Flughafen entfernt
  • Breite Auswahl an verschieden teuren Zimmer / Villen
  • Ruhig gelegen und perfekt zum Entspannen
  • Sauber
  • Freundliche Mitarbeiter, die sehr hilfsbereit sind

Spartipps für den Urlaub

Ein Urlaub, egal ob auf den Malediven oder irgendwo anders auf der Welt, kostet natürlich auch Geld. In einem gesonderten Beitrag habe ich aus diesem Grund einmal zusammengefasst, wie du Geld für den Urlaub sparst. Über 12 Tipps zur Finanzierung deines Urlaubs warten in dem Beitrag auf dich 🙂

FAQ

Hat Corona noch einen Einfluss?

Stand Anfang 2023 hat Corona so gut wie keinen Einfluss mehr auf den Malediven Urlaub und auf die Meeru Island Resort & Spa. Zwar wird noch das Tragen einer Maske empfohlen sowie der Download der landeseigenen Corona-App, aber wurde dies nie kontrolliert.

Meeru Island – Die beste Reisezeit

Die beste Reisezeit für Meeru Island (und die Malediven allgemein) ist zwischen November und April. Zwar kann es auch hier vereinzelt zu Schauern kommen, doch ist die Anzahl der Regentage / Regenstunden sehr gering.

Welchen Steckdosenadapter für die Malediven?

In dem Land werden üblicherweise Stecker des Typs A, D, G, J, K und L eingesetzt. Auf Meeru Island wurden allerdings Multifunktionssteckdosen verbaut, sodass auch deutsche Stecker problemlos funktionierten. Sicherheitshalber sollte jedoch ein Adapter mitgeführt werden.

Welcher Dresscode herrscht auf Meeru Island?

Während der normalen Speisezeiten sollten Männer mind. Shorts (Badehosen gehen auch) und T-Shirts tragen. Tank Tops sind nicht erlaubt. Frauen dürfen nicht im Bikini ins Restaurant und sollten daher ein Kleid überziehen oder ebenfalls kurze Hosen + Oberteil tragen.

Wird ein à la Carte-Restaurant besucht, müssen Männer stellenweise auf lange Hosen zurückgreifen. 

Wie viel Trinkgeld für die Malediven?

Trinkgeld ist in erster Linie eine persönliche Einstellung und soll letztendlich den Service honorieren. Als Richtlinie

  • Kofferträger & Bootscrew: 2-4 Dollar
  • Reinigungskraft: 5 Dollar alle 3 Tage
  • Bedienung Restaurant: 10-20 Dollar pro Woche

Es sollten auf jeden Fall genügend kleine Dollarscheine mitgeführt werden, was die Aufteilung des Trinkgelds deutlich vereinfacht.

Welche Sprache wird auf den Malediven gesprochen?

Dhivehi ist die auf den Malediven beheimatete Sprache. Auf den Touristeninseln wird jedoch auch gut Englisch und stellenweise sogar Deutsch gesprochen.

Welche Währung gibt es auf den Malediven?

Rufiyaa ist die Landeswährung der Malediven. An so gut wie allen Stellen wird jedoch auch der US-Dollar akzeptiert und stellenweise auch der Euro.

Die beste Aussicht auf den Sonnenuntergang auf Meeru Island

Die beste Aussicht auf den Sonnenuntergang auf Meeru Island hast du entweder von Zimmern und Villen auf der linken Seite (Westen) der Insel oder speziell von dem im Süden gelegenen Asian Wok Restaurant & Bar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert