Easy Money von Margarethe Honisch

Easy Money von Margarethe Honisch

Easy Money – Wie du deine Finanzen regelst, endlich vorsorgst und trotzdem gut lebst” von Margarethe Honisch möchte den Leser:innen Tipps und Tricks zur Hand geben, wie sie ihr erarbeitetes Geld sinnvoll einsetzen, um fĂŒr das Alter vorzusorgen, ohne dabei in der Gegenwart auf einen angenehmen Lebensstil verzichten zu mĂŒssen. Dabei geht sie unter anderem auf die Themen Dispo, Altersvorsorge, Sparziele und Investitionen ein. Wie gehaltvoll der Inhalt des Buches ist und fĂŒr wen es sich am besten eignet (zumindest aus meiner Sicht), möchte ich im Laufe dieses Beitrages erlĂ€utern. 

Wer ist Margarethe Honisch?

Gerade beim Thema Geld ist es doch interessant zu schauen, wer sich eigentlich hinter dem Buch als Autor:in versteckt. Zugegeben, mit Klarnamen und großem Bild versteckt sich Margarethe Honisch nicht und zeigt offen ihre Art. Dennoch habe ich spaßeshalber Google angeworfen und mir mal die VervollstĂ€ndigungen angeschaut. Kombiniert wird Margarethe Honisch mit:

  • Alter
  • Easy Money
  • Blog
  • Instagram
  • Buch
  • ETF
  • Galileo
  • Geburtstag
  • Hugendubel
  • Finanzcoach

Anscheinend ist ein klares WissensbedĂŒrfnis beim Alter zu erkennen, doch sind in diesem Fall die Finanzthemen deutlich interessanter 😉

Auf Fortunalista.de möchte die Autorin vor allem Frauen fĂŒr das Thema Finanzen begeistern. FĂŒr mich ist es an dieser Stelle unerheblich, an wen sich ein Ratgeber richtet. Geld ist nicht loyal und Geld unterscheidet auch nicht beim Geschlecht. Wertvolle Finanztipps sind bei allen willkommen 🙂

Dennoch ergibt eine Spezialisierung Sinn, immerhin sind ĂŒberwiegend Frauen von Altersarmut betroffen und geben das Thema Geld allzu oft in andere HĂ€nde. Zu entdecken gibt es auf ihrer Seite BlogbeitrĂ€ge, Finanz-Tools, ein Coaching und ein kostenloses eBook.

Was du von Easy Money erwarten kannst

Wer lediglich auf der Suche nach Aktientipps und ETF-Empfehlungen ist, wird mit diesem Buch sehr wahrscheinlich nicht glĂŒcklich. Die Autorin beginnt bei dem Thema Finanzen nĂ€mlich ganz vorne und erlĂ€utert, warum du Vermögen aufbauen solltest, wie die richtige Einstellung hierfĂŒr ist und wo auch die ersten Fallstricke liegen. Als Leser:in bekommst du also einen großen Teil der Finanzpalette prĂ€sentiert. Letztendlich heißt das Buch auch “Easy Money” und nicht “Easy Börse”.

FĂŒr mich persönlich war dieses Einstellungsthema gegenĂŒber Geld nicht neu, weshalb die ersten gut 130 Seiten des Buches mir keinen allzu großen Fortschritt lieferten. FĂŒr Neulinge in dieser Thematik sind diese Seite dennoch empfehlenswert. Sachen auf Pump zu kaufen (abgesehen von Haus oder Auto) stand bei mir beispielsweise nie zur Debatte – “wenn du es dir nicht leisten kannst, hole es dir nicht!”.

Interessant wurde es fĂŒr mich gegen HĂ€lfte / letztes Drittel des Buches. Hier kommt die Vermögensplanung, das Börsen-Einmaleins und die verschiedenen Anlagemöglichkeiten zur Sprache. Alles wird gut und anschaulich erklĂ€rt. Selbst wenn du vorab höchstens mal von einem Girokonto gehört hast, solltest du nach diesem Buch um einiges schlauer sein. Die wichtigen Themen gegen Ende werden zusĂ€tzlich mit einer Schritt-fĂŒr-Schritt-Anleitung zusammengefasst, was es Einsteiger:innen noch einmal einen Ticken leichter macht.

Nach rund 260 Seiten ist dann Schluss. Du solltest bis hierhin ĂŒber dein Konsumverhalten nachgedacht haben, wichtige Investitionsmöglichkeiten kennen und voller Tatendrang stecken, dich ab sofort eigenstĂ€ndig um deine Finanzen zu kĂŒmmern oder zumindest wissen, wovon Berater eigentlich da reden.

Fazit

Hier wird wirklich ein solides Fundament an Wissen errichtet, bevor es dann an Aktien und ETFs geht. Auch wenn mir das Buch erst gegen Ende etwas Neues beibringen konnte, bereue ich die investierte Zeit nicht. Das Buch kann ich jedem empfehlen, der mit der Reise in die Welt der Finanzen neu beginnt. Vor allem bei dem geringen Preis von 11 Euro (Amazon*) kannst du nichts falsch machen. Wer sich hingegen schon etwas mehr mit der Thematik beschÀftigt hat, wird hier nicht auf seine Kosten kommen.

Ein Gedanke zu “Easy Money von Margarethe Honisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs − 5 =